Skip to main content

Applaus Dry Gin

Herkunft: | Gin-Sorte: | Größe: 0,5 Liter | Alkoholgehalt: 43 % Vol.

Applaus, Applaus. Das ist nicht nur ein Song der Sportfreunde Stiller, sondern auch eine Gin-Marke aus dem schwäbischen Stuttgart. Und so ganz untypisch für die Schwaben, geizt dieses Destillat ganz und gar nicht. Zumindest nicht bei den Botanicals. Ganze 24 Zutaten werden bei der Herstellung verwendet. Der Applaus Stuttgart Dry Gin wird in Handarbeit in kleinen Batches hergestellt und mit erlesenen Botanicals auf Kurs gebracht.

Die Welt des Applaus Stuttgart Dry Gin ist ein Zirkus. Dieses Thema zieht sich wie ein roter Faden durch das Destillat.

„Erfüllt von Ehrfurcht vor dem nächsten Drahtseilakt, manchmal geblendet von Schall und Rauch. Die Luft erfüllt von knisternder Spannung und dem Geruch von Popcorn und Sägemehl“

– so beschreiben die Hersteller auf ihren Internetseiten ihr Produkt.

Und tatsächlich: Auch auf dem Etikett dreht sich alles um Zirkus. Eine Reiterin in einer Manege zeigt ihre Show. Beim Öffnen der Flasche beginnt diese Show dann auch für den Gin-Genießer.

28,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. November 2019 19:01
Preisverlauf

Botanicals

Wacholder, Thymian, Rosmarin, Muskatnuss, Koriander, Ingwer, Zimt und Blutorange. Der Rest ist ein Betriebsgeheimnis.

Weitere Infos zum Applaus Dry Gin

Ganz in Lila-Tönen präsentiert sich die Flasche. Dabei soll bereits beim ersten Hinsehen an einen Zirkus erinnert werden. Die Reiterin auf ihrem Pferd lädt schon auf dem Etikett dazu ein, den Zirkus zu betreten, sprich: Die Flasche zu öffnen. Das Gefäß selbst ist durchsichtig und hell. Die bauchige Flasche hat ein weiteres Highlight an ihrem Hals. Dort hängt ein Abreiß-Billet, das sozusagen die Eintrittskarte für den Applaus Stuttgart Dry Gin ist. Na dann: Willkommen im Zirkus.

Der Alkoholgehalt von 43 % Vol. sind mit der Nase kaum wahrnehmbar. Sie lenken also nicht ab vom Geruch des Wacholders. Dieser dominiert nämlich beim Öffnen des Gefäßes. Thymian und Zimt folgen auf dem Fuße. Auch zitronige Noten steigen aus dem Glas. Das Nosing ist also schon durchaus vielversprechend. Der Gaumen freut sich auf mehr.

Würzige Aromen von Koriander und Muskatnuss hinterlassen am Gaumen einen harmonischen Eindruck. Zitrus-Aromen gesellen sich zart dazu. Auch beim Tasting ist der Alkohol kein Störenfried, sondern unterstützt die Botanicals auf beste Weise. Im Abgang bleiben Zimt- und leicht würzige Muskatnuss-Aromen zurück.

Dass die Schwaben alles, außer Hochdeutsch können, beweisen sie einmal mehr mit dem Applaus Stuttgart Dry Gin. Das Destillat eignet sich nicht nur zum puren Genuss, sondern sollte unbedingt auch in Verbindung mit einem Tonic Water genossen werden. Ein Fever Tree Mediterranean ist hier ein gutes Mittel der Wahl. Mit einer Apfelscheibe und einem Rosmarinzweig macht der Gin & Tonic dann auch optisch etwas her. Geschmacklich sowieso. Viel Zirkus also, den die Schwaben da veranstalten. Mit Erfolg. Deshalb: Applaus!