Skip to main content

ALLIE Gin

Herkunft: | Gin-Sorte: | Größe: 0,7 Liter | Alkoholgehalt: 46% Vol.

Der Allie Gin ist ein sehr neues Destillat aus dem Hause Neper Spirits in Allensbach. Der Hersteller hat bereits einen Allie Vodka im Programm und spinnt mit dem Allie Gin eine fiktive Geschichte um das Alienmädchen „Allie“, welches im alten Ägypten eine Notladung hinlegen musste. Da die Einwohner ihr halfen, gab sie ihnen ein Rezept für einen ganz besonderen Gin. Diese Geschichte ist fortlaufend und wird vom Hersteller stetig erweitert. Doch kann der Distilled Gin mit dem innovativen Vermarktungskonzept auch geschmacklich halten, was er verspricht?

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2019 6:29
Preisverlauf

Botanicals

Angelikawurzel, Baldrianwurzel, Calmuswurzel, Ceylonzimtrinde, Cubeben, Enzian, Fenchel, Galgantwurzel, Ingwerwurzel, Iriswurzel, Karobe/ Johannisbrot grob, Koriander, Nelken, Pfefferminzblätter, Curacaoschale, Pomeranzenschale bitter, Rhababerwurzel, Rosmarin, Sternanis, Süßholzwurzeln, Tausendgüldenkraut,Thymian, Zitwerwurzel, Wacholder

Weitere Infos zum ALLIE Gin

In punkto Design zieht der Allie Gin auf jeden Fall ganz neue Register. Bereits der Umkarton der Flasche zeigt die fiktive Geschichte des Gins in Kurzform und die Flasche ist einem Alienkopf nachempfunden. Der eher kurze Ausguss der Flasche mit Plastikverschluss mag optisch einiges hermachen, ist beim Eingießen jedoch eher unpraktisch. Da sich der Allie Gin ganz und gar der Alien-Thematik verschrieben hat, dürfte das Design ebenfalls sehr vom individuellen Geschmack des Gin-Liebhabers abhängen.

Beim Öffnen der Flasche strömt sofort angenehmes Wacholderaroma in die Nase, welches bereits durch Zitrusnoten unterstützt wird. Der zweite Eindruck lässt zudem zahlreiche Kräuter erahnen, zu denen sich zusätzlich auch noch leicht pfeffrige Aromen gesellen. Insgesamt bringt der Gin damit ein sehr vielfältiges Spektrum an Aromen ins Spiel.

Auch beim Tasting des Allie Gins zeigt sich schnell, dass der Wacholder definitiv eine Hauptrolle spielt. Er kommt jedoch von Anfang an mit deutlichen Zitrusnoten daher. Darüber hinaus stellt sich eine gewisse Süße ein, die der doch stark spürbaren Schärfe des Alkohols entgegensteht. Im Hintergrund spielen sich zudem auch Kräuteraromen ab, die durch den Cubebenpfeffer zusätzliche Schärfe erhalten. Die vielen Botanicals sind dabei nicht alle einzeln herauszuschmecken, sondern erzeugen eine spannende Gesamtkomposition. Der Allie Gin verfügt damit über ein individuelles Geschmacksprofil, von dem vor allem der süße Einschlag in Erinnerung bleiben dürfte.

Die Geschichte und das Marketing rund um den Allie Gin zeigen, wie viel Mühe sich der Hersteller gemacht hat. Natürlich spricht das Alien-Thema sicher nicht jeden Gin-Liebhaber an, sticht aber deutlich aus der breiten Masse heraus. Der Gin selbst hat eine deutliche Wacholdernote, die mit deutlichem Zitrus-Aroma und pfeffrigen Einschlägen daherkommt. Da zudem auch ein süß-scharfer Unterton herauszuschmecken ist, dürfte dieser Gin für einige Genießer etwas ganz Besonderes sein, während andere wohl eher weniger damit anfangen können.