Skip to main content

Boundless Gin

Herkunft: | Gin-Sorte: | Größe: 0,5 Liter | Alkoholgehalt: 47,3% Vol.

Holunder ist die Hauptnote im Boundless New Western Dry Gin. Doch dieses Botanical ist nicht alleine in der Flasche. Insgesamt sind es zwölf Zutaten, die den Boundless Gin zu dem machen, was er ist: Ein ausgezeichneter Gin. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Destillat ist 2016 mit Gold Top Level prämiert worden.

Der Boundless ist ein Nordlicht. Einmal mehr kommt ein Gin aus der Hansestadt Hamburg, wie auch der Gin Sul. Die Hersteller sind stolz, nur natürliche Zutaten in die Flasche zu bringen, die von Hand eingebracht werden. So wie der gesamte restliche Herstellungsprozess Handarbeit ist. Es versteht sich also von selbst, dass der Boundless New Western Dry Gin nicht den Markt überschwemmt, sondern in kleinen aber ausgesuchten Mengen produziert wird. Floral und frisch kommt er daher, und kann eindrucksvoll beweisen, dass Geschmack vielschichtig ist.

Das weiß auch der Hersteller. Vielschichtigkeit ist ganz offenbar eine Strategie in des Herstellers Boundless Spirits. Denn dort findet man nicht nur den Boundless Gin, sondern auch gleich drei Liköre in den Geschmacksrichtungen Pfefferminz, Superior Pfefferminz und Haselnuss.

33,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. November 2018 12:00
Preisverlauf

Botanicals

Wacholder, Ingwer, Flieder, Lavendelblüten, Holunderblüten, Zitronenschalen, Zimt, Kardamom, Wermutkraut, Veilchenwurzel, Angelikawurzel und Angelikasamen.

Weitere Infos zum Boundless Gin

Edel und elegant: So steht der Boundless New Western Dry Gin in der ersten Reihe des Gin-Regals. Die Flasche ist bauchig, klar und durchsichtig und gibt somit den Blick auf den Inhalt frei. Dieser präsentiert sich ebenfalls klar. Ein schwarzes Etikett mit dem Logo der Manufaktur und der Aufschrift „Boundless Gin“ runden das Gesamtbild ab. In die Flasche passen 500 Milliliter. Der Boundless macht sich also rar und möchte damit wohl klarmachen, dass er in kleinen Mengen genossen werden will.

Beim Öffnen der Flasche steigt sofort der Holunder in die Nase. Es scheint, als erahne man auch Rosenblüten. Insgesamt also ein blumiges Erlebnis. Dennoch kommt die Würze nicht zu kurz. Sehr weich mutet das Destillat in der Nase an. Trotz seines Alkoholgehaltes von satten 47,3% Vol. wird das Aroma nicht scharf oder stechend.

Der weiche, runde Geschmack setzt sich am Gaumen fort. Einmal mehr ist es der Holunder, der auffällt. Dazu gesellen sich die blumigen Aromen und ganz leicht im Hintergrund die Zitrone. Leicht ist im Abgang eine pfeffrige Note zu erkennen, die aber keinesfalls unangenehm wirkt. Der Alkoholgehalt unterstützt die Botanicals bei dem, was das Produkt im Glas sein soll: Köstlich.

Er hat es in sich: Sowohl geschmacklich, als auch was seinen Alkoholgehalt angeht. 47,3% Vol. sind kein Pappenstiel. Wahrscheinlich deshalb macht sich der Boundless New Western Dry Gin auch rar, indem er in einer 0,5-Liter-Flasche daherkommt. Ein absolutes Genussgetränk, das nicht in zu hohen Dosen genossen werden sollte. Gemixt mit dem richtigen Tonic Water macht der Boundless Gin ebenfalls eine gute Figur. Allerdings sollte man ein klassisches Tonic ohne florale Aromen wählen. Weil der Boundless selbst sehr floral anmutet, würde ein Tonic Water derselben Geschmacksrichtung, den Genuss trüben. Hergestellt aus reinem Quellwasser und gelagert im historischen Weinkeller der Manufaktur gesellt sich der Boundless Gin in die Reihe der sehr empfehlenswerten deutschen Gins ein.