Skip to main content

Tanqueray Bloomsbury

Herkunft: | Gin-Sorte: | Größe: 1 Liter | Alkoholgehalt: 47,3 %

Charles TanquerayDer Name Tanqueray ist unter Gin-Genießern eine feste Größe und steht dabei für Tradition und gutes Handwerk. Im Jahre 1830 erbaute Charles Tanqueray als Spross einer Priesterfamilie aus Bedfordshire im Londoner Bloomsbury eine Destillerie, die sich schnell einen soliden Ruf aufbauen konnte. Der Erfolg reichte so weit, dass Gins aus dem Hause Tanqueray sogar bis nach Jamaika exportiert wurden. Der Tanqueray Bloomsbury erblickte jedoch erst deutlich später durch den Sohn und Erben Charles Waugh Tanqueray das Licht der Welt. Für viele Jahre blieb die Rezeptur allerdings in einer verstaubten Schublade verborgen, bis er 2015 als limitierte Edition von „nur“ 100.000 Flaschen in den Handel kam.

Deutsche Luftangriffe waren im zweiten Weltkrieg daran schuld, dass nur noch ein einziger Brennkessel in der Destillerie übrigblieb. Dieser Eine aber wird auch heute noch benutzt. Die Marke Tanqueray gehört mittlerweile jedoch zum großen britischen Getränkekonzern Diageo und bietet neben dem Klassiker Tanqueray „No. 10“ und anderen Tanqueray-Gins auch den günstigeren und bekannten „Gordon’s Dry Gin“ an. Hauptsitz der Firma ist heute das schottische Cameronbridge.

Seit Sommer 2015 gibt es mit dem Tanqueray Bloomsbury eine weitere, limitierte Version dieser Traditionsmarke. Nach dem Malacca Gin und dem ebenfalls limitierten Old Tom Gin wurde nun ein Stück Unternehmensgeschichte in einen edlen Gin verwandelt. Die Hersteller setzen dabei auf Bodenständigkeit. Man will, dass sich der Bloomsbury deutlich von seinen beiden Vorgängern abhebt und verlässt sich auf die hauseigene historische Rezeptur.

„Mit dieser Limited Edition ist es uns gelungen, das ursprüngliche Familienrezept aufleben zu lassen und gleichzeitig eine ungewöhnliche Limited Edition zu kreieren: Einen Gin mit einem außergewöhnlich intensiven Geschmack, der zahlreiche Liebhaber in seinen Bann ziehen wird“,

so Master Distiller Tom Nichols.

48,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 15:51
Preisverlauf

Botanicals

Wacholder, Koriander, Angelika, Winter-Bohnenkraut, Cassia-Zimt

Weitere Infos zum Tanqueray Bloomsbury

Wie seine Vorgänger in limitierter Edition präsentiert sich der Bloomsbury im durchsichtigen Design mit edlem Etikett in der Art eines alten Schriftstücks. Die Flaschenform erinnert dabei an die klassische Aufmachung des Tanqueray London Dry Gins und kann fast schon als eine Art Markenzeichen bezeichnet werden. Auf dem Etikett sind Teile der Rezeptur aufgedruckt. So enthält der Bloomsbury Wacholder, Koriander, Angelika und auch einen Hauch von Winter-Bohnenkraut. Abgerundet wird die Komposition durch feinen Cassia-Zimt. Nach dem Öffnen der Flasche ist jedoch augenblicklich klar, dass hier starke Wachholder-Noten dominieren, die sofort Ihren feinen Duft versprühen.

„On the juniper-side“, also sinngemäß: „sehr wacholderbetont“ – so umschreibt es ein englischer Gin-Blog. Und Recht haben sie: Dieses Botanical ist hier der Star! Hinzu kommen Aromen von Koriander und Zimt, die den edlen Tropfen tatsächlich zu einem klassischen Vertreter im Gin-Spektrum machen.

Der erste Eindruck aus dem Nosing wird beim Geschmackstest ganz klar bestätigt. Ein ausgereiftes Wacholder-Aroma beherrscht die Szenerie und wird durch feine Aromen von Zimt und Koriander ergänzt. Trotz seines hohen Alkoholgehaltes von 47 vol.% entwickelt sich keine störende Alkoholnote. Mit etwas Eis lässt sich noch ein Quäntchen mehr aus dem klassischen Aroma-Mix herausholen.

Dem Tanqueray Bloomsbury nimmt jeder Gin-Freund ohne Weiteres ab, dass er einem klassischen Rezept aus dem 19. Jahrhundert entstammt. Er kommt mit einer Extraportion Wacholder daher, die ihn beinahe unverkennbar macht. Auch mit dem passenden Tonic Water wird der Bloomsbury, als Gin & Tonic, zu einem echten Trinkvergnügen.